Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorKrause, Andreas
dc.contributor.authorDorsemagen, Cosima
dc.contributor.authorTheiler, Alexandra
dc.contributor.editorGraf, Anita
dc.date.accessioned2019-07-04T09:38:03Z
dc.date.available2019-07-04T09:38:03Z
dc.date.issued2019
dc.identifier.isbn978-3-658-22865-1 (Print)
dc.identifier.isbn978-3-658-22866-8 (E-Book)
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/27745
dc.description.abstractIn vielen Organisationen sind eine hohe Arbeitsintensität und Zeitdruck wesentliche Belastungen. Das folgende Beispiel illustriert, wie eine gemeinsame und hierarchieübergreifende Bearbeitung der hohen Arbeitsmenge gefördert werden kann. Ausgehend von einem Vorhaben zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) wurde der notwendige veränderte Umgang mit hoher Arbeitsmenge und damit verbundenen Überlastsituationen zu einem zentralen Anliegen in einer Abteilung. Um das Vorgehen nachvollziehbar zu veranschaulichen, wird die schrittweise Entwicklung von einem allgemeinen BGM-Vorhaben hin zu einem Projekt zum gemeinsamen, aktiven Umgang mit Zeitdruck ausführlich vorgestellt.
dc.language.isode_CH
dc.publisherSpringer-Gabler
dc.relation.ispartofSelbstmanagement-Kompetenz in Organisationen stärken. Leistung, Wohlbefinden und Balance als Herausforderung
dc.accessRightsAnonymous
dc.titlePraxisbeispiel 9: Regierungspräsidium Freiburg im Breisgau
dc.type04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
dc.spatialWiesbaden
dc.audiencePraxis
fhnw.publicationStatePublished
fhnw.ReviewTypeLectoring (ex ante)
fhnw.InventedHereYes
fhnw.PublishedSwitzerlandYes
fhnw.pagination247-254
fhnw.IsStudentsWorkno


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige