Merchandising aus Konsumentenperspektive

Lade...
Logo des Projekt
DOI
Projekttyp
angewandte Forschung
Projektbeginn
01.07.2007
Projektende
31.12.2008
Projektstatus
abgeschlossen
Projektkontakt
Korn, Kati
Projektmanager:in
Korn, Kati
Beteiligte
Beschreibung
Zusammenfassung
Merchandising-Artikel sind heute fixer Bestandteil der Vermarktung von Produkt- und Unternehmensmarken, Medienformaten und anderer populärer Erscheinungen. Bis heute ist jedoch weitestgehend ungeklärt, was den Konsumenten dazu bewegt, Merchandise zu kaufen und zu verwenden. Mit Fokus auf das Musik Merchandising, welches die kommerzielle Sekundärverwertung von Musikmarken durch Fan-Artikel umfasst, identifiziert die vorliegende Studie konsumentenseitig angesiedelte Determinanten, die beim Kauf und bei der Verwendung von Musik Merchandise eine Rolle spielen. Unter Rückgriff auf die bestehende Literatur zum Konsumentenverhalten sowie weiterer relevanter Erklärungsansätze wird ein theoretisches Modell entwickelt, welches im Rahmen einer empirischen Untersuchung mit 1'133 Teilnehmenden und mittels Strukturgleichungsmodellierung überprüft wird. Darüber hinaus liefert die Arbeit anhand einer Stichprobe mit 1'975 Musikinteressenten deskriptive Einblicke, wie Personen den Musik Merchandising-Markt wahrnehmen und welche Konsumverhaltensmuster existieren.
Während FHNW Zugehörigkeit erstellt
Hochschule
Hochschule für Wirtschaft
Institut
Institute for Competitiveness and Communication
Finanziert durch
European Commission, Directorate General Information Society & Media, Unit Géant and e-Infrastructures
Projektpartner
Finanziert durch
SAP Referenz
w396-0023
Schlagwörter
Fachgebiet (DDC)
650 - Management
380 - Handel, Kommunikation, Verkehr
Publikationen