Basel im Spiegel seiner Bewohner, Besucher und Unternehmer: Image und Ansprüche an den Wohnort, die Destination und den Unternehmensstandort Basel

Lade...
Logo des Projekt
DOI der Originalpublikation
Projekttyp
angewandte Forschung
Projektbeginn
01.10.2006
Projektende
31.12.2009
Projektstatus
abgeschlossen
Projektkontakt
Projektmanager:in
Beteiligte
Horvath, Sabine
Egloff, Daniel
Malama, Peter
Bertram, Michael
Holenstein, Peter
Imhoff, Madeleine
Hess, Samuel
Beschreibung
Zusammenfassung
Globalisierung und veränderte Wettbewerbsbedingungen stellen neue Anforderungen an die Planungspolitik. Um das Produkt Basel auf dem Markt zu platzieren, bedarf es einer Stadtentwicklungspolitik, die gleichermassen die Attraktivität als Wohn- und Lebensraum, als Reisedestination und als Wirtschaftsstandort fördert. Stadtmarketing ist daher nicht nur als Werbemassnahme zur Anziehung von Touristen und Investoren zu verstehen, sondern als eine Stadtentwicklungspolitik, die sich am Markt, d.h. an den Interessen und Bedürfnissen aller Anspruchsgruppen orientiert und diese aktiv in eine gemeinsam getragene Vision der zukünftigen Stadt Basel einbindet. Grundlage hierfür bildet eine detaillierte Image- und Nachfrageanalyse.
Link
Während FHNW Zugehörigkeit erstellt
Hochschule
Hochschule für Wirtschaft
Institut
Institut für Unternehmensführung
Finanziert durch
Fraisa SA
Projektpartner
Standort-Marketing Basel
Basel Tourismus
Gewerbeverband Basel-Stadt
Basel area - Wirtschaftsförderung Basel-Stadt und Baselland
MCH Messe Schweiz
Statistisches Amt Basel-Stadt
Amt für Wirtschaft und Arbeit Basel-Stadt
Universität Basel, Institut für Soziologie
Finanziert durch
SAP Referenz
w476-0001
Schlagwörter
Fachgebiet (DDC)
650 - Management
Publikationen
Publikation
Basel im Spiegel seiner Bewohner, Besucher und Unternehmer
(edition gesowip, 2009) Kampschulte, Andrea; Daub, Claus-Heinrich
Globalisierung und veränderte Wettbewerbsbedingungen stellen neue Anforderungen an die Planungspolitik. Um das Produkt Basel auf dem Markt zu platzieren, bedarf es einer Stadtentwicklungspolitik, die gleichermassen die Attraktivität als Wohn- und Lebensraum, als Reisedestination und als Wirtschaftsstandort fördert. Stadtmarketing ist daher nicht nur als Werbemassnahme zur Anziehung von Touristen und Investoren zu verstehen, sondern als eine Stadtentwicklungspolitik, die sich am Markt, d.h. an den Interessen und Bedürfnissen aller Anspruchsgruppen orientiert und diese aktiv in eine gemeinsam getragene Vision der zukünftigen Stadt Basel einbindet. Grundlage hierfür bildet eine detaillierte Image- und Nachfrageanalyse.
02 - Monographie